Klaus Dietrich

 






 

 

 

 

 

 

     

Geboren wurde ich 1948 in Cuxhaven.
Seit meiner Heirat 1990 lebe ich in Schiffdorf-Spaden
und genieße seit einem Jahr das Leben als Rentner.


Nach meiner Ausbildung zum Schlosser-und Kunstschmied
machte es mir auch in meiner Freizeit immer mehr Spaß
mich künstlerisch mit Eisen und Metall zu betätigen.
Familie und Freunde baten mich, doch mal etwas aus
Eisen für sie anzufertigen. Es entstanden dann unter
anderem Eisenzäune, Treppengeländer, Deckenleuchten
und Kerzenständer.


Bei runden Geburtstagen und Hochzeiten war dann auch
wieder meine Kreativität gefragt. Für einen Hobbyschlagzeuger,
begeisterten Fahrradfahrer und Fernmeldehandwerker
entstanden dann ein Miniaturschlagzeug, Miniaturfahrrad
und eine Minitelefonzelle.Später probierte ich dann noch
andere Sachen aus. Ich belegte Kurse für Möbelrestaurierung
und Fertigung von Kupfergegenständen.

 

 

Ein Schlaganfall 2006 sollte mein Leben verändern. Bis auf kleine Handycaps, erholte ich mich Gott sei Dank einigermaßen wieder. Zur Verbesserung meiner Motorik und Beweglichkeit bekam ich Ergotherapie verschrieben.
Auch hier lernte ich wieder Neues dazu - z. B. Töpfern, Flecht- und Holzarbeiten. In dieser Zeit verspürte ich auch immer mehr den Wunsch, mich wieder mit der Malerei zu beschäftigen.

Schon als Kind und Schüler hatte ich sehr viel Geschick und Spaß am Malen.


Daraufhin besuchte ich Kurse bei der Volkshochschule und nahm Privatunterricht. Es sind inzwischen einige Bilder in Öl, Aquarell und Graphit entstanden. An Ausstellungen habe ich inzwischen beim Bürger- und Heimatverein Spaden und im Heimatmuseum Debstedt teilgenommen.

Ich hoffe, dass ich im neu gegründeten Künstertreff Debstedt noch viele Fähigkeiten und Erfahrungen sammeln kann und freue mich auf neue Herausforderungen.ghieri Dante)